..voll im Geschäft...
...voll im Geschäft...

sind wir seit dem ersten Flug - auch wenn bei manchen unter unseren Freunden der Eindruck entstanden sein könnte, dass wir hier nur events abhaken, abfeiern, abfilmen und abfotografieren !

Oh no!

Nach der Tieffluglandeübung bei Uspallata flog die Stemme erst zum Kondor-Rendezvous über Punta de Vacas. Naja, so gerade noch "über"..... die video shots wurden entsprechend beeindruckend; weil aber mit weniger als 700mm Brennweite da nix zu machen war, gibt's davon leider keine Fotos. Dann ging's noch auf 10.5 km Hôhe - irgendwo steht die Welle offenbar immer.

EA_flight_072(E.Alvarez)

Überhaupt: alle, die unsern piloto extraordinario kennen, wissen, dass er keinen Tag mit einer Sicht von mehr als 3km und einer Wolkenbasis über 500m verstreichen lassen kann, ohne das Flugpotenzial der aktuellen Wetterlage hinter dem Steuerknüppel zu erkunden. Und wenn dann noch der Wind haucht, streicht, bläst oder gar stürmt, ist's mit der Ruhe sowieso vorbei.

Und da wir wissen, dass er weiss, dass wir möglichst viel erkunden und messen wollen...also da treibt's das Motivationsmeter schon ganz schön hoch.

Und es gibt ja noch soviel zu lernen...
Was hier so zwischen den engen steilen Tälern und den hohen Gipfeln abgeht, den Flieger den Luvhang in voller Sonne runterspült, an dem's 10 Minuten früher mit 3m/s hoch ging, wo die Thermik aus dem Schatten kommt und der Wind alle Täler gleichzeitig hinunter oder hinaufbläst, dass man sich einmal wundert, wo die ganze Luft eigentlich her kommt und dann wieder, wo sie denn geblieben ist...ja, also das bringt selbst den wohl erfahrensten Gebirgssegelflieger der Welt ins Staunen und Grübeln!!

..voll im Geschäft...

sind auch die Messmeister. Seit sie die Stemme in den Händen hatten sind unserem Flieger seltsame kleine Warzen und grosse Furunkel gewachsen. Sensoren nennen sie das.

BATprobe_3178

Gut eingepackt startete Jörg zum ersten Testflug und kam mit einem einwandfreien Datensatz aus 8000m zurück. Beeindruckend! Erster Flug, erste Daten, das muss ihm erst mal einer nachmachen.

Fast hätte ich's vergessen: ehe es zur science mission ging, hatten wir noch eine Pflichtübung zu absolvieren: air to air pix von unserem Forschungsflieger. Dank des unermüdlichen Engagements unseres Projektoffiziers Colonel Rodolfo konnte Gerald über eine Stunde Hubschrauber verfügen. Fast verfügen, denn Helikopter- und Stemme-Pilot hatten bei der Auswahl der Formationsflug-Manöver natürlich auch ein Wörtchen mitzureden.

a2a_3147

Die Experten versammelten sich dann nochmal am späten Nachmittag um das Wetter-Orakel: da lag etwas in der Luft

JH_RH_KO_PCmet_2810

..was spannende Tage ankündigte


lenti_eve_2837

na dann:
hasta manana,

Wolf-Dietrich
|